Ladungs­sicherung im Container:
normkonform, passgenau und zertifiziert

Damit Ihre Güter sicher ankommen, haben wir variable Rückhalte­systeme für die Ladungs­sicherung im ISO-Container entwickelt.

Auf der Straße, der Schiene oder auf See: jedes Teil unserer Systeme ist zertifiziert für die intermodale Ladungs­sicherung.

Egal, ob Ihre Ware in Fässern, IBCs, BigBags oder anderweitig verpackt ist, unsere Ladungs­sicherungs­berater bieten Ihnen die passgenaue Ladungs­sicherung.

Neben der individuellen Beratung gehören auch das Erstellen von Verlade­anweisungen und die Schulung Ihrer Mitarbeiter zu unseren Dienstleistungen.

Alle HLash & Rainer-Systeme sind normkonform:

Sowohl mit dem CTU-Code of Practice, als auch mit nationalen Regelwerken wie etwa der DIN EN 12195, VDI 2700 ff, UIC Verlade­richtlinie Band 1 Version 01.04.2019 (3. Ausgabe) oder dem Intermodal Loading Guide des AAR/TTCI.

Unsere Ladungs­sicherungsberater sind gerne für Sie da und helfen Ihnen bei der Wahl der für Sie adäquaten Ladungssicherungs­lösung im Container.

Unsere Ladungs­sicherungs-Produkte
speziell für Ihren individuellen Anwendungsfall

Bei Berechnung des optimalen Rückhaltesystems für eine Verladesituation wird üblicherweise von der maximalen Belastung aller Containerösen durch das verwendete Ladungssicherungssystem ausgegangen. Tests auf unserem Prüfareal mit unserem 0µ-Schlitten haben ergeben, dass die Verwendung einheitlicher Rückhaltegurte zu einer Überbelastung weniger Containerösen führt, während andere Containerösen nachweisbar deutlich geringere Kraft aufnehmen.

Bei unseren neu entwickelten CRS Vario und CRS Systemen können erstmals alle Rückhaltegurte die einwirkenden Kräfte gleichmäßig aufnehmen. Kürzere Bandstränge geben Überlasten gleichmäßig an längere Rückhaltegurte ab und gemeinsam werden alle Rückhaltegurte parallel an die Lastgrenzen geführt. Dadurch können unsere CRS Vario und CRS Systeme im Vergleich zu herkömmlichen Systemen um bis zu 60 % höher belastet werden, bei gleichem Materialeinsatz.

Hier spiegelt sich die langjährige Erfahrung und die weltweit einzigartigen Prüfmöglichkeiten der Firma HLash & Rainer wider.

In die Entwicklung unserer CRS Vario und CRS Systeme sind sämtliche Ergebnisse aus den Testreihen auf unserem Ladungssicherungsprüfareal:

  • Container Kipptest-Areal
  • Bahngleis
  • 0µ Schlitten

eingeflossen.

Um den unterschiedlichen Verladesituationen bei unseren Kunden gerecht zu werden, bieten wir unsere Systeme als CRS Vario und als CRS für gleichbleibende Verladesituationen an.

Für Transporte in die USA ist unser RHS 10.4v1+ Rail Edition seit 2019 als AAR approved Variante (non-hazmat) verfügbar.

Die Basis unserer Ladungssicherungssysteme bildet unser Container Lashing CL für leichte Ladungsgüter ≤ 8 t. Seit seiner Einführung 2001 bleibt es die schnellste Lösung für „Leichtgewichte“.

Container­­­Rückhalte­­­System
CRS Vario

Vorteile:

  • für variierende Verlade­­situationen
  • einfach und schnell anwendbar
  • modular
  • inkl. Datenblatt für Container Checker
Mehr erfahren

Container­­­Rückhalte­­­System
CRS

Vorteile:

  • für gleichbleibende Verlade­­situationen
  • einfach und schnell anwendbar
  • vorkonfektioniert
  • inkl. Datenblatt für Container Checker
Mehr erfahren

Reefer
Systeme

HLash & Rainer Reefer-RSM-Faesser

Vorteile:

  • für diverse Verlade­­situationen im Reefer
  • einfach und schnell anwendbar
  • zum Blocken oder als Containeröse
  • modular oder vorkonfektioniert
  • inkl. Datenblatt für Container Checker
Mehr erfahren

Ekman²

Der Ekman² ist unsere neue zweiteilige Schnalle.

Vorteile:

  • Schneller: Bei Nutzung unserer Systeme z. B. in der Kreislaufwirtschaft.
  • Prozesskostenoptimierend: Voreingefädelt, damit entfällt dieser Schritt bei der Verladung.
  • Einfacher: Leichtes Öffnen und Schließen. Sicherungsfallen verhindern dabei das ungewollte Öffnen der Schnalle.
  • Belastbar: Bis 3 t.

Unsere B-Schnalle

Standardmäßig werden unsere ContainerRückhalteSysteme mit unseren B-Schnallen als Verschluss ausgestattet.

Eine Schritt-für-Schritt Anleitung zum richtigen Einfädeln der Gurtbänder in die B-Schnalle finden Sie hier.

Zusätzliche Sicherungsmittel und Werkzeuge

Die HLash & Rainer GmbH versteht sich als Komplettanbieter.

Wir bieten unseren Kunden nicht nur die ContainerRückhalteSysteme zur Sicherung der Ladung.

Unsere Kunden erhalten von uns eine Komplettlösung. Diese wird in unter anderem in Form einer Verladeanweisung dokumentiert.

Die in der Verladeempfehlung zusätzlich empfohlenen Sicherungs­­mittel wie z.B. Lade­einheiten­sicherungen, Staupolster, Staugitter, Kantenschutz-Elemente oder Antirutsch­­materialien runden unser Angebot ab.

Bei jeder Verladung ist neben dem Sicherheits­­aspekt auch der Zeitfaktor relevant.

Die von uns angebotenen Hilfsmittel und ergonomischen Werkzeuge sind praxiserprobt und unterstützen die Prozess­kosten­­optimierung bei der Verladung.

Dienstleistungen

Ladungs­sicherungs­beratung

HLash Ladungssicherung Beratung & Training

Unsere Kunden erhalten von uns eine Komplettlösung.

In wenigen Schritten zur sachgerechten Sicherung Ihrer Ladung im Container:

  1. Gemeinsames Erstgespräch mit unseren Ladungssicherungsberatern zur Aufgabendefinition.
  2. Ist-Analyse der bestehenden Ladungssicherung und des Verladeprozesses vor Ort (weltweit).
  3. Erarbeitung einer individuellen Ladungssicherungslösung im Container unter Berücksichtigung möglicher zusätzlicher Sicherungsmittel. Möglicher Test auf dem hauseigenen Prüfareal.
  4. Übergabe eines technischen Abschlussberichtes mit Verladeanweisung.
  5. Auf Wunsch Unterweisung Ihrer Mitarbeiter (Verladepersonal und Entscheider) in der Anwendung unserer spezifischen Ladungssicherungslösung (Deutsch, Englisch sowie weitere Sprachen möglich).

Jeder dieser Schritte ist weltweit durchführbar, sowohl beim direkten Kunden als auch beim Empfänger der Container.

Verladeanweisungen

HLash Verladeanweisung

Nach Abschluss unserer Ladungssicherungsberatung wird die genaue Konfiguration des Rückhaltesystems berechnet.

Neben einem detaillierten Bericht erhalten Sie eine übersichtliche Verladeanweisung.

Unsere Verladeanweisung beschreibt deutlich, wo die Ladeeinheiten positioniert werden sollten und welche zusätzlichen Sicherungsmittel u.a. zum Erhalt von Formschluss sinnvoll sind.

Zertifizierungen

Zertifikate Ladungssicherung

Unser Fokus bei der Zertifizierung unserer Rückhaltesysteme liegt auf der Anwendbarkeit in Kombination mit Ihren Produkten.

Ein passgenaues HLash & Rainer Ladungssicherungskonzept berücksichtigt immer auch die Eigenschaften der Verpackung und deren Belastbarkeit. Aus diesem Grund legen wir großen Wert auf Zertifizierungen mit Ihrer Ware (oder äquivalenten Ersatzstoffen).

Wir arbeiten mit bekannten unabhängigen Prüfinstituten zusammen.

Prüfareal

Auf unserem Firmengelände testen wir unsere Rückhalte­systeme sowie die komplette Ladungssicherung unter realen Bedingungen.

Dazu stehen uns verschiedene Prüfstationen zur Verfügung:

  • Praktische Fahrversuche mit Container auf der Straße.
  • Praktische Fahrversuche mit Container auf der Schiene.
  • 0µ-Schlitten zum Test von Rückhaltesystemen unter konstanten Bedingungen.
  • Container Kipptest-Areal
  • Umschlagsimulation mit Reachstacker.
  • mobile Horizontale StoßPrüfAnlage (HSPA) für dynamische Prüfungen von Ladeeinheiten.
  • mobile KippWinkel-PrüfAnlage (KWPA) für statische Prüfungen von Ladeeinheiten.

Sowohl bei den Fahrversuchen auf LKW und Schiene als auch beim Kippen können wir live sämtliche Daten erfassen, die für die Entwicklung und Bewertung einer Ladungssicherung notwendig sind: g-Werte, Dehnungswerte, Belastungen am Band oder den Verzurrpunkten, Verschub der Ware, uvm.

Auf unserem Prüfareal bereiten wir auch anstehende Zertifizierungen vor und testen externe Container­ladungen. Diese Möglichkeit steht unseren Kunden zur Verfügung und hilft uns, Methoden und Systeme laufend zu verbessern. Gerne testen wir auch Ihre Ideen!

 

Ansprechpartner

Andreas Richter

Ladungssicherungsberater

Ladeeinheitensicherungen

Telefon:
+49 (0) 178 / 40 60 389

  • E-Mail Icon
Dipl.-Ing. Christian Kunert

Dipl.-Ing. Christian Kunert

Leiter Ladungssicherungsberatung

Deutschland und weltweit

Telefon:
+49 (0) 176 / 20 74 86 10

  • E-Mail Icon
  • Xing Icon

Dieter Welge

Ladungssicherungsberater

PLZ 1, 2, 3, DK, NO, SE, FI

Telefon:
+49 (0) 178 / 40 60 388

  • E-Mail Icon
Garf Brede Ladungssicherungsberater

Garf Brede

Ladungssicherungsberater

PLZ 0, 6, 7, 8, 9, AT, CH, CZ, PL

Telefon:
+49 (0) 151/16 81 93 47

  • E-Mail Icon

Jan Stubbe

Ladungssicherungsberater

NL, BE, LUX

Telefon:
+31 (0) 6 /48 54 55 25

  • E-Mail Icon
Petra Lintermanns Ladungssicherung Beraterin

Petra Lintermanns

Ladungssicherungsberaterin

PLZ 3, 4, 5, BE, NL

Telefon:
+49 (0) 162/2 76 34 14

  • E-Mail Icon

News

Ermäßigter Eintritt für unsere Kunden bei den 9. Deutschen Gefahrgut-Sicherheitstagen 2021 am Nürburgring

9te-Deutsche-Gefahrgut-Sicherheitstage-2021 Vom 15. bis 16.September 2021 finden sie wieder in Präsenz statt, die 9. Deutschen Gefahrgut-Sicherheitstage, und wir sind aktiv dabei. Unsere Vorbereitungen zur Ausgestaltung unseres Themenforums (Nr.2) und unseres Standes (Nr. 12) laufen auf Hochtouren. Kommen […]

Termine